Seyla Benhabib, Die Rechte der Anderen. Ausländer, Migranten, Bürger

Waltraud Meints, Oliver Bruns

Abstract


Seyla Benhabib greift in ihrem neuen Buch „Die Rechte der Anderen“ eines der zentralen politischen Themen unserer Zeit auf: Die Frage nach der politischen Zugehörigkeit. Anlass dazu gibt ihr das Dilemma, in dem sich Flüchtlinge und Staatenlose befinden, also jene Menschen, die ihre Staatsangehörigkeit verloren haben und von jeder politischen Zugehörigkeit ausgeschlossen sind.

Schlagworte


politische Zugehörigkeit; Menschenrechte; Rawls; Habermas

Volltext:

PDF HTML

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks